Combined Test / OSCAR

OSCAR bedeutet : One Stop Clinical Assessment of Risk

Bei Bedarf, aber auch auf Wunsch kann eine mütterliche Blutabnahme zusätzlich zum Ultraschall durchgeführt werden.

Die daraus resultierende Risikoberechnung ist, die Zahl der Wahrscheinlichkeit für eine vorliegende Störung betreffend, zu ca 90 % aussagekräftig. Es handelt sich dabei zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft um eine nicht invasive und somit das Kind nicht gefährdende Untersuchung .

Es werden zwei Werte aus dem mütterlichen Blut bestimmt:

+ das HCG (Human Chorionic Gonadotropin und
+ PAPP-A (Pregnancy Associated Plasma Protein A). Eine Abweichung der gemessenen Werte von der statistisch evaluierten Norm sind ein Hinweiszeichen, dass möglicherweise eine Chromosomenstörung besteht.

Die Durchführung eines frühen Ultraschalles hat als zusätzlichen Benefit unter anderem die exakte Bestimmung des Geburtstermines, sowie die Erkennung von möglicherweise bestehenden schweren Fehlbildungen.